Cookie Counter

Cookies helfen dem Betreiber von Webseiten dabei Nutzer wiederzuerkennen und weitere Informationen zu sparen. Aus Datenschutz-Gründen, darf man hier aber nicht alles machen, was man kann. Der Cookie Counter hilft dabei, dass die gespeicherten Daten nicht überhand nehmen.

Cookie Counter
  • Intervall: 60 Minuten
  • Ausgeführt durch: Google Chrome

Der Cookie Counter zählt Cookies. Klingt erstmal trivial. Dieser einfache Test hilft einen dabei die Anzahl der Cookies, die von der eigenen Anwendung, als auch von Drittanbietern, die eingebunden wurde zu limitieren. Nicht erst seit der Datenschutzgrundverordnubg (DGVO) muss jeder Betreiber einer Webseite sorgsam mit den Daten seiner Kunden umzugehen. Ansonsten kann es teuer werden. 

Leankoala alarmiert sobald ein neuer Cookie gesetzt wird, da dies meistens bedeutet, dass eine neue Information gesammelt wird oder dass ein neuer Drittanbieter hinzugefügt wurde, der Daten erhebt.

Cookie Counter Screenshot

Beispiele

Neuer Drittanbieter // Google Tag Manager

Dank des Google Tag Managers, der auf einer Vielzahl von Webseiten eingesetzt wird ist es kinderleicht neue JavaScript-Bibliotheken einzubinden. Dies könnte zum Beispiel ein Skript sein, von einem Service der Exit-Intent-Popups bereitstsellt. 

Leankoala würde an dieser Stelle alarmieren, da das neue Werkzeug neue Cookies mit sich bringt. Prinzipiell ist dies nicht verboten, der Betreiber der Webseite muss aber sicherstellen, dass der Drittanbieter sauber mit den Daten umgeht. Er ist verpflichtet einen Datenauftragsverarbeitungs-Vertrag aufzusetzen. Erst danach sollte man den Schweillwert bei Leankoala erhöhen. 

Leankoala kostenlos ausprobieren